Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Tischler als Beruf

Tischler als Beruf

Menu
Gibt es den klassischen Tischlerberuf noch?

Gibt es den klassischen Tischlerberuf noch?

Beim Tischlern denken viele Menschen am Meister Eder und seinen Pumuckl. Auch heute, im digitalen Zeitalter gehört der Tischler zu den Berufen, in denen die manuelle Tätigkeit noch im Vordergrund steht. Vor allem in der Möbeltischlerei liegt der Fokus auf Einzelstücken nach Kundenwunsch und somit auf dem Handwerk, das mit mechanischem Werkzeug, zum Teil aber auch mit Unterstützung durch Maschinen beruht. Ohne handwerkliches Geschick stellt der Beruf vor nicht überwindbare Schwierigkeiten, da selbst in größeren Tischlereien von Hand gearbeitet und das Holz manuell geschliffen, geschnitten, veredelt oder gesägt wird. Je nach Orientierung des Ausbildungsbetriebs werden angehende Tischlergesellen vorwiegend von Hand oder in erster Linie mit Maschinen arbeiten. Es lohnt sich also, vor der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages einen Schnuppertag zu erfragen und sich ausgiebig im späteren Lehrbetrieb umzusehen. Wer in erster Linie handwerklich arbeiten möchte, wird in kleinen Familienbetrieben die Chance auf eine klassische Tischlerausbildung erhalten. Wer sich in der Bautischlerei bewirbt, arbeitet in erster Linie maschinell und muss obendrein flexibel sein, da seine handwerkliche Kunst nicht nur in der Tischlerei, sondern auch auf den Baustellen gefragt ist. Beide Berufsbilder sind interessant und unterliegen dem Handwerk, unterscheiden sich aber in der Menge abwechslungsreicher Arbeitsschritte.

Perspektiven Im wirtschaftlichen Sektor zeichnet sich der Tischlerberuf als sehr günstig und aussichtsreich gewählt aus. Hieran sind nicht zuletzt die Trends beteiligt, die immer mehr in Richtung Naturmaterialien und Anfertigung auf Kundenwunsch tendieren. Die stetige Technisierung der Gesellschaft schürt den Wunsch der Bevölkerung, mehr Individualität ins eigene Leben zu bringen und kreative Lösungen zu wählen, sowie der Nachhaltigkeit hohe Aufmerksamkeit zu schenken. Die Gesellschaft entfernt sich vom Wegwerf-Prinzip, sodass langlebige und im Handwerk gefertigte Holzmöbel in ihrer Bedeutung steigen. Das Tischlerhandwerk vereint traditionelle Bearbeitungsmethoden und Materialien mit modernen Oberflächengestaltungen und maschineller Fertigung, sodass der Beruf des Tischlers sehr anpassungsfähig und flexibel ist. In Zukunft wird das Tischlerhandwerk noch mehr an Bedeutung gewinnen und ist somit ein Beruf, der viele Karrierechancen und Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Berufs beinhaltet. ​Tischler - Karriere ohne Studium

Lieber Handwerk als Hörsaal

Philosophen können Tischler werden

Copyright - Pixabay
Copyright - Pixabay
Copyright - Pixabay
Copyright - Pixabay

Copyright - Pixabay